Spinder Stalleinrichtung

Stalleinrichtung für Kühe

Wie sieht die aktuelle Situation in der Milchtierhaltung aus?

In Deutschland gibt es derzeit rund 64.000 milcherzeugende Betriebe mit knapp 4,2 Millionen Milchkühen (Stand Oktober 2018). Das ist der niedrigste Wert seit der Rinderbestandserhebung im Jahr 2010.

Doch es geht nicht nur die Zahl an Milchkühen zurück. Auch die Zahl der Milcherzeugerbetriebe ist seit Jahren kontinuierlich zurück gegangen. Im Jahresdurchschnitt um zwischen zwei und vier Prozent.

Dabei betrifft dieser Strukturwandel in erster Linie kleine und mittlere Betriebe in der Milcherzeugung. Für Betriebe mit mehr als 50 Kühen bestehen gute Chancen, den Betrieb in Zukunft weiterführen zu können.

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, bedarf es eines gut durchdachten Stallkonzepts mit professioneller Technik für den Stall.

 

Innenansicht StalleinrichtungWozu ein Stallkonzept mit unterschiedlichen Stalleinrichtungen entwickeln?

Milcherzeugung hat heute nichts mehr mit der Schwarzweißfilm-Romantik der 1950er Jahre zu tun. Wer am Markt bestehen will, muss darauf aus sein, mit geringst möglichem Einsatz den maximal möglichen Gewinn zu erzielen – wie jedes andere Unternehmen.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Unternehmen lässt sich dies in der Milchviehhaltung nur realisieren, wenn das Wohlbefinden der Rinder höchste Priorität hat. Nur wenn die Tiere gesund sind und sich wohl fühlen, lassen sich die notwendigen Erträge erzielen, um den Milchviehbetrieb dauerhaft aufrecht zu erhalten.

Damit stellt die Arbeit mit den Milchkühen, Kälbern und Bullen tagtäglich eine besondere Gratwanderung dar. Einerseits besteht durch unterschiedliche innere und äußere Einflüsse ein besonderer Kostendruck. Andererseits darf es den Kühen an nichts mangeln.

Aus diesem Grund ist ein gut durchdachtes Konzept für den Stall, das den Schutz und Komfort von Landwirt und Rindern in den Mittelpunkt rückt, von existenzieller Bedeutung. Ebenso wie die Qualität der gesamten Stalleinrichtung.

 

Welche Elemente gehören bei der Stalleinrichtung berücksichtigt?

Jedes Konzept muss für die jeweilige Tierart zugeschnitten sein und muss dafür zu 100 % richtig sein. Pferde, Schweine oder Geflügel haben andere Anforderungen, als es Rinder haben.

Außerdem spielt es eine Rolle, ob das Nutztier ausschließlich im Stall verbleibt oder zusätzlich Weidegang genießt. Stehen die Rinder regelmäßig für mehrere Stunden auf der Weide, sind die Anforderungen an die Stalleinrichtung andere.

Grundsätzlich setzt das Stallkonzept an den Bedingungen am Hof, beziehungsweise an den Bedingungen innerhalb des Stalls an. Wo sind die Tore, beziehungsweise wie sind die Zugänge verteilt? Steht genügend Frischluft zur Verfügung? Wie ist das Licht-Konzept des Stalls gestaltet? Sind alle Bereiche des Kuhstalls gut zugänglich? Sind alle möglichen Gefahrenquellen für die Tiere und den Landwirt auf ein Mindestmaß reduziert?

Wir bei Spinder beschäftigen uns mit Fragen dieser Art seit Anfang der 1970er Jahre. Gerne beraten wir Sie ausführlich und unverbindlich zu Ihrem individuellen Betrieb. Nehmen Sie hier Kontakt zu unserem Vertriebs-Team in Deutschland auf!

 

Stalleinrichtung Innenansicht 2Stalleinrichtungen speziell für Rinder

Für alle rinderhaltende Betriebe gibt es wichtige Aspekte zur Haltung von Nutzvieh. Unabhängig davon, ob speziell Milchvieh mit Hochleistungskühen oder Rinder im Allgemeinen.

Liegeplatz: Matratzen und Abtrennungen für das Tierwohl

Dem Liegeplatz einer Kuh kommt eine besondere Bedeutung zu, damit die Kuh viele Stunden am Tag ruhen kann. Der Liegeplatz muss sauber und trocken sein, damit sich die Kuh gesund sein kann. Der Liegeboxbelag muss das Gewicht der Kuh bestmöglich verteilen, damit die Kuh keine Druckstellen an den Gelenken bekommt. Zudem muss die Kuh zum Schluss leicht und ungehindert aufstehen können ohne sich zu verletzen.

Hier kommen den Liegeboxen-Abtrennungen, den Bodenbelägen der Liegeboxen, wie beispielsweise den Matratzen oder Wasserbetten als Stalleinrichtungen besondere Bedeutung zu. Die passenden Liegebox-Abtrennungen geben den Rindern die notwendige Führung und ermöglichen dem Landwirt die einfache Reinigung. Liegebox Matratzen stellen sicher, dass die Rinder trocken, hygienisch und weich liegen. Gleichzeitig bieten diese den richtigen Grip um sicher aufzustehen. Noch komfortabler gelingt dies mit Hilfe von Wasserbetten.

Fressplatz: Fressgitter für die sichere Futter-Aufnahme

Nur Kühe, die genügend Futter zu sich nehmen, erzeugen genügend Milch. Das bedeutet, dass der Futterplatz, beziehungsweise das Fressgitter jederzeit leicht zugänglich sein muss. Außerdem darf sich das Milchvieh bei der Futteraufnahme am Fressgitter nicht verletzen.

Sicherheits-Fressgitter sorgen dafür, dass die Rinder den Kopf in verschiedenen Positionen aus dem Gitter ziehen können und somit Druckstellen vermieden werden. Zudem bieten moderne Sicherheits-Fressgitter verschiedene Möglichkeiten, wie Einzelplatzseparierung, um das Tierwohl stetig zu erhöhen.

Tränken: Sichere Kuh-Tränken für eine konstant hohe Produktivität

Die freie Aufnahme von frischem und sauberem Wasser in großen Mengen ist für Milchkühe sehr wichtig. Das Wasser ist eine wichtige Komponente, um eine hohe Milchleistung zu erreichen. Den Tränken kommt daher, wie auch den Fressgittern eine zentrale Bedeutung im Stall zu.

Abhängig von der Größe und den Begebenheiten des Kuhstalls stehen hier verschiedene Lösungen, wie Trogtränken oder Tränkebecken zur Verfügung. Der Landwirt sollte hier unbedingt darauf achten, dass die Tränken einfach zu reinigen sind. Verunreinigte Tränken können negative Auswirkungen haben und schwer zu reinigende Tränken kosten den Landwirt nur unnötig Zeit.

Damit das Wasser in Tränkesystemen in den Wintermonaten nicht gefriert, stehen Zirkulations-Anlagen zur Verfügung, die das Wasser dauerhaft umwälzen und erwärmen. Im Bereich der Stalleinrichtung für Kaltstallungen sind Zirkulations-Anlagen daher unverzichtbar.

Kuhführung im Stall: Gitter-Elemente zur Strukturierung und reibungslosen Führung

Aufgrund des Gewichts ist die Haltung von Rindern immer mit Gefahren für die Gesundheit des Landwirts verbunden. Dies zeigt sich speziell im Bereich der Kuhführung.

Ob HubgitterAbsperrschrankenAbtrenngitter oder Durchgangsgitter, die Stalleinrichtung muss es ermöglichen, dass die Rinder möglichst reibungslos geführt werden können. Die Schließmechanismen müssen so leicht und intuitiv zu bedienen sein, dass sich der Landwirt beim Öffnen oder Schließen nicht verletzt.

Zuwendung und Pflege: Boxen im Stall für jede Situation

Gerade bei Betrieben mit größerem Viehbestand geht die Tendenz weg von der Anbindehaltung zur Laufstallhaltung. Für den Landwirt ist diese Art der Tierhaltung deutlich effektiver und dem Vieh kommt diese Form der Haltung in ihrem natürlichen Verhalten entgegen.

Allerdings ist die Laufstallhaltung auch mit Risiken und Problemen behaftet. Daher müssen für die unterschiedlichen Situationen und Lebensphasen der Tiere besondere Stalleinrichtungen vorhanden sein, wie beispielsweise eine Box für Kälber, Bullen oder kranke Kühe.

Die Natur, beziehungsweise die Mutterkuh erledigt beim Abkalben das meiste allein. Mit einer Cuddle Box kann aber schon für alle Eventualitäten vorgesorgt und optimale Bedingungen für die Geburt des Kalbs geschaffen werden.

Kälberboxen bieten dann den neugeborenen Kälbern die besten Voraussetzungen für die ersten Lebenswochen, abseits der Mutter. Und eine spezielle Box aus Stahl für Bullen oder kranke Tiere stellt sicher, dass in jeder Lebenslage die optimalen Voraussetzungen geschaffen sind.

Entmistung: Einfache Geräte zur Entmistung für hygienische Bedingungen im Stall

Egal wie ein Milchviehstall konzipiert wird, der Mist muss schnell und effizient von den Tieren weggeführt werden. Mit Entmistungsanlagen kann dieses schnell und einfach erfolgen.

Mit Seilzug Schieberanlagen als Kombischieber oder Spaltenschieber stehen dem Landwirt verschiedene Techniken zur möglichst einfachen Reinigung von Laufwegen zur Verfügung. Mit der Kombination mit Steuerungstechnik lässt sich die Reinigung voll automatisieren.

Zapfwellenbetriebene Güllemixer, elektrische Güllemixer oder Gülletauchmixer helfen dabei, die Gülle zu homogenisieren.

 

Beleuchtungssystem KuhstallWie sieht es mit Stalleinrichtungen speziell in Milchbetrieben aus?

Die Stalleinrichtung in milcherzeugenden Betrieben unterscheidet sich grundsätzlich nicht von den oben beschriebenen Aspekten. Einzig, es kommen noch spezifische Ausstattungen für die Milchgewinnung und Vertrieb hinzu.

Neben den herkömmlichen Gegenständen zur Milchproduktion, wie beispielsweise dem automatischen Melksystem und dem Melkkarussell, den Rohrleitungen, dem Milchtank oder dem Melkgeschirr, gehören dazu neuerdings auch Geräte wie dem Milchautomat. Solche Systeme erlauben es dem Milcherzeuger selbst in den Direktvertrieb zu gehen und sich so zusätzliche Einkommensquellen zu sichern.

 

Woher die Ausstattung für den Stall beziehen?

Durch das Internet sind die Möglichkeiten sehr vielfältig geworden, um an Teile für die Stalleinrichtung zu gelangen – ganz gleich, ob neue oder gebrauchte Stalleinrichtungen gesucht werden. Neben den bekannten Online-Marktplätzen, wie eBay findet man im Internet verschiedene Anbieter von Stalleinrichtung aus ganz Deutschland.

Da die Existenz des Milcherzeugers aber unmittelbar an einem passenden Stallkonzept und an der Qualität der Stalleinrichtung hängt, sollte bei der Auswahl nicht (nur) der Preis im Vordergrund stehen.

Den maximalen Ertrag erzielt nur, wer dafür sorgt, dass sich seine Milchkühe wohl fühlen und ein möglichst langes, gesundes Leben haben. Und dauerhaft Freude an der Arbeit hat nur, wer sein eigenes Verletzungsrisiko senkt und sich die Arbeit soweit als möglich erleichtert. Dies gelingt nur mit professioneller Stalleinrichtung vom Fachmann.

Gerne beraten wir Sie kostenlos und unverbindlich, wie Sie sich die Arbeit erleichtern und dabei höhere Gewinne mit Ihrem Hof erzielen können. Nehmen Sie einfach Kontakt zu unseren Vertriebsmitarbeitern auf. Das Team von Spinder Deutschland freut sich über Ihr Interesse!