Optimale Liegeboxen für Kühe
Produkt Kategorie Ruhen

Die optimale Liegebox für Ihre Kühe

Aufnahme von liegenden Kühen in ihren Liegeboxen

Wie und warum schlafen Kühe?

Mit ihren mehreren hundert Kilogramm Gewicht sind Kühe darauf angewiesen, fortwährend Energie zu gewinnen. Lange Schlafenszeiten fallen alleine daher schon aus. Im Durchschnitt schläft eine Kuh in etwa drei bis vier Stunden pro Tag. Etwa 45 Minuten verbringt sie dabei im REM-Schlaf. Also in der Schlafphase, in welcher der Mensch für gewöhnlich träumt. Ob Kühe in dieser Schlafphase ebenfalls träumen ist nicht geklärt.

Wie eine Kuh dabei am besten, beziehungsweise am liebsten liegt, das hängt vom jeweiligen Individuum ab. Dabei kann es auch zu ungewöhnlichen Schlafpositionen kommen, wobei manche Tiere den Kopf seitlich auf den Bauch legen. Kauen die Tiere im Schlaf, so hat das nichts mit dem regulären Wiederkäuen zu tun, dass die Tiere in Wachzeiten zeigen.

Warum Kühe, wie auch Menschen überhaupt schlafen, ist nach wie vor nicht eindeutig geklärt. Sicher dient der Schlaf einer Kuh, um sich körperlich zu erholen. Es ist aber auch davon auszugehen, dass das Gehirn einer Kuh von den Schlafensphasen profitiert. Vermutlich, weil zumindest für einige Stunden am Tag die Reize von außen blockiert werden, und ein physiologischer Zustand wiederhergestellt wird, der zuträglich für die Gesundheit der Tiere ist.

Fest steht, dass Milchertrag und Schlaf in direktem Zusammenhang stehen. Bekommen Kühe nicht genug Schlaf oder steht den Tieren kein angemessener Platz zum Schlafen zur Verfügung, produzieren die Tiere weniger Milch von geringerer Qualität.

 

Warum hängt die Gesundheit der Kuh vom Ruhen ab?

Liegebox Kühe

Steht Kühen der Weg zu ihren Schlafplätzen, bzw. zu ihren Liegeboxen offen, ziehen sie sich über den Tag verteilt für midestens zwölf Stunden dort hin zurück. 14 Stunden Ruhe sind optimal.
Bei Milchkühen sind diese Ruhezeiten für gewöhnlich auf sechs bis zehn Liegeperioden aufgeteilt. In diesen Zeiten verbringen die Tiere etwa sieben bis zehn Stunden mit Wiederkäuen.

Aufgrund ihres hohen Gewichts von mehreren hundert Kilogramm sind für Kühe die Zeiten, in denen sie ruhen können, mindestens ebenso wichtig, wie der Schlaf. Steht einer Kuh keine ausreichende Gelegenheit zum Ruhen zur Verfügung, belastet das ihren Körper, insbesondere ihre Klauen schwer.

In den wärmeren Monaten des Jahres kommt hinzu, dass Kühe die Ruhephasen zur Abkühlung benötigen. Liegt eine Kuh, so kann sie die überschüssige Wärme an den Untergrund abgeben. Der Körper der Kuh kühlt so nach und nach wieder ab. Gemessen daran, dass Kühen schon bei Temperaturen ab 24 bis 26 Grad schon Hitzestress droht, kommt Liegeplätzen eine besondere Bedeutung zu.

Wie beim Schlaf, so stehen auch die Zeiten der Ruhe in direktem Zusammenhang mit der Milchleistung von Milchkühen. Im Liegen käuen Kühe mehr wieder als im Stehen. Das kommt nicht nur ihrer allgemeinen Gesundheit, sondern auch der Durchblutung des Euters zugute. Die Tiere produzieren so mehr Milch mit einer besseren Zusammensetzung.

 

Was haben Liegeboxen mit dem Unternehmens-Gewinn zu tun?

Eine Milchkuh, die ausreichend liegen kann, ist gut ausgeruht, gesünder und damit produktiver. Eine Kuh muss daher die Möglichkeit haben, so oft und so lange zu ruhen, wie sie möchte. Dabei kommt der Qualität des Liegeplatzes eine entscheidende Bedeutung zu. Denn passt der Liegeplatz nicht zur Kuh, kommt sie nur ungerne wieder dort hin.

In der Milchkuh-Haltung am weitesten Verbreitet sind in Deutschland Liegeboxen Laufställe. Steht genügend Platz zur Verfügung, kann ein offener Bereich zum Liegen und einzelne Liegeboxen kombiniert werden. Dabei ist darauf zu achten, dass immer genügend Raum für alle Tiere zur Verfügung steht, um sich bei Bedarf abzulegen.

Da sich komfortable Liegeplätze nicht nur im Wohlbefinden der Tiere und in deren Gesundheit, sondern auch im Arbeitsaufwand und im Ertrag des Landwirts niederschlagen, kommt der Wahl der richtigen Liegeboxen für Milchkühe eine entscheidende Bedeutung zu. Die optimale Liegebox einer Kuh ist von Größe und Form abhängig. Die Liegeboxen sind immer sauber und trocken und bereiten den Tieren beim Hinlegen und Aufstehen keine Probleme. Im Idealfall hilft die Beschaffenheit des Untergrunds der Kuh beim Aufstehen.

Durch passende Maßführung können die Kühe gerade liegen, wodurch der Dung in den Mistgang gelangt. Die Boxen bleiben so hygienisch und trocken, was maßgeblich zur Gesundheit Ihrer Kühe beiträgt. Außerdem muss der Liegeplatz sicher sein: Tiere in den angrenzenden Boxen dürfen keinen Zugang zu diesem Raum haben.

Nicht zuletzt zeichnen sich optimale Liegeplätze für Kühe dardurch aus, dass sie den Landwirt bei der alltäglichen Arbeit entlasten und den dauerhaften finanziellen Aufwand möglichst gering halten. Dabei spielen die richtigen Boxenbeläge, wie beispielsweise Wasserbetten für Kühe eine maßgebliche Rolle.

Haben Sie das richtige Liegebox-Konzept gefunden, sind die Grundlagen für Ihren gesunden, ertragreichen Viehbestand sichergestellt. Sollten Sie Zweifel an Ihrem bestehenden Konzept haben, sollten Sie in jedem Fall fachlichen Rat in Anspruch nehmen. Offene Gelenke, Körperteile, die in den Laufgang ragen, viele stehende Kühe, Kühe in sitzender Hundeposition und ähnliches deuten darauf hin, dass es Optimierungsbedarf in einem Stall gibt.

 

Die optimale Liegebox im Detail

  • Die Liegeplätze sind gut belüftet
  • Tagsüber ist es hell, abends verfügen die Liegeplätze über angenehme Beleuchtung
  • Die Kühe können sich innerhalb einer Minute bequem hinlegen
  • Die Kühe können jede gewünschte Liegeposition einnehmen ohne in die benachbarte Liegebox zu ragen
  • Kein Teil der Kuh ragt über die Liegebox hinaus in den Laufweg
  • Die Tiere können bequem und sicher hinliegen und wieder aufstehen
  • Die Tiere ziehen sich keine Druckstellen zu
  • Steht mehr als jedes fünfte Tier in der Liegebox sollten die Liegeboxen auf ihre Tauglichkeit hin überprüft werden
  • Der Untergrund der Liegeboxen muss immer sauber und trocken sein
  • Wasserbetten sind ideal, weil sich das Gewicht der Tiere optimal verteilt und es zu keinen Druckstellen kommt
  • Die Reinigung der Liegeboxen ist einfacher, wenn Wasserbetten zum Einsatz kommen
  • Beim Einsatz von Wasserbetten wird weniger Einstreu benötigt
  • Ein guter Liegeplatz zeichnet sich dardurch aus, dass Tiere gerne wieder kommen
  • Die Leittiere beanspruchen die besten Plätze für sich
  • Das Verhalten der Tiere sollte immer genau beobachtet und ggf. dokumentiert werden

 

Produkt Katalog Ruhen hier ansehen

 

Produktangebot "Ruhen"

In der Kategorie Ruhen bietet Spinder eine breite Palette von Liegeboxen und Boxenbelägen an, die maximale Flexibilität, Hygiene und Sicherheit für die Kuh gewährleisten. Damit können Sie den optimalen Liegeplatz für Ihre Kühe schaffen.

Für eine ausführliche Beschreibung können Sie einfach die nachfolgenden Abbildungen anklicken.

Das gesamte Spinder-Angebot ansehen

Produktprogramm
EntmistungFressen